Literatur im Erzgebirge - Literatura v Krušných Horách

 Logo

Schwarzenberg liest!
Literatur im Kerzenschein

Klein aber fein - die Lesung mit unseren Erzgebirgsautoren im Büchereck Schwallmann in Schwarzenberg. Und wenn Thomas Baldauf auf seiner Zither dazu spielt, kann man erst recht einen Abend mit Literatur im Erzgebirge genießen.

Und so begann Iris Schürer die offene Lesebühne mit dem Gedicht „Scheiden des Herbstes“. Sie schreibt immer wieder in Musestunden Gedichte und Texte, in denen sie sich aus ihrer Sicht mit den Problemen der Menschen in dieser Zeit ungeahnter Umbrüche auseinandersetzt. In Ihren Liebesgedichten erzählt sie, dass Liebe viel mehr gibt, als manche ahnen. Ihre „kriminelle Ballade“ oder „Weihnachten auf Whats App“ brachte die Gäste zum Schmunzeln.

Karin Anfelder dagegen las uns ihren Lieblingstext „Schwarze Rose“. Und auch mit Mundart kennt sie sich nun wirklich aus und das die erzgebirgische Sprache überall anders ist bei uns im Gebirge, wusste sie zu berichten. Jedes Jahr werden im Erzgebirge über 300 Pyramiden in der Weihnachtszeit angeschoben, auch in Oberwiesenthal ist das so. Die Pyramide ist gezimmert, auf dem Boden fest. Sportler zogen in die Welt, aber weltfremd ist niemand im Ort!

Bei Jens Hahn stehen bergbauliche Geschehnisse im Vordergrund. Seine Gedanken schreibt er oft nachts auf, wenn er nicht schlafen kann. „Bergglöcklein`s Ruh“ was will es uns verkünden, was will es uns sagen? Ob morgens um 3 oder abends um 12. Keine Uhr verhindert die Zeit. Wenn`s Glöcklein schillt, geht´s naus aus dem Schacht.

„Vater schreib´s auf“, diesen Wunsch erfüllte Siegfried Schlottig seinem Sohn. In Schwarzenberg berichtete er uns über seine Erlebnisse am Wochenende. Bereits im praktischen Jahr bei „MZ“ begann er „fortzugehen“. Das war die Bezeichnung für den Besuch von Tanzveranstaltungen. Beinahe alle Orte, auch die kleinen Dörfer, besaßen einen Gasthof mit einem dazugehörenden Saal für Volksbelustigungen. In den frühen 60ziger Jahren wurde der Twist populär…

Fürs „Bettkastel“, fürs Zugfahren, für Wartezeiten beim Arzt usw.: Die lebenserfahrene Autorin Christina Klose schreibt kurzweilig über Vergangenes, Heutiges, evtl. Kommendes… Geschehnisse des Alltags, liebevoll ummantelt von Geschichten und Gedichten. Während die vierjährige Lena auf ihre Weise Kontakt mit dem lieben Gott aufnimmt, entdeckt Paulchen die Vorteile eines Hühnereis. Klein-Otto hingegen gibt sich mit Kleinigkeiten nicht zufrieden. Und die quirlige Birgit richtet fast einen Schaden mit einem kleinen blauen Koffer an.

Heute mach ich mal was ganz anderes, meinte nun ganz überraschend Ramona Heber. "Ich lese was Lustiges, nichts Ernstes heute Abend." Und so war es dann auch. Denn seit ihr Enkelchen sie Sonntagnachmittags immer besucht, hat sie festgestellt, dass eine 3 Raumwohnung zu klein sein kann.

Vor genau einem Jahr wagte sich Siegrid Ludwig im Büchereck Schwallmann an ihre erste Lesebühne. Auch sie hat ein Enkelchen. Eine gesicherte Zukunft hat es im Elternhaus. Für die Großoltern bleiben die Ferien. Mit Opa faxen machen. Mit Oma Geschichten und Gedichte lesen. Auch der Weihnachtsmann war ein Thema für sie. So gewiss wie es Liebe und Güte gibt, gibt es einen Weihnachtsmann. Wie traurig wäre die Welt ohne Weihnachtsmann.

Thomas Baldauf bescheiden wie er ist, aber umso feinfühliger spielte er die Zwischenmusik. Das Instrument Zither kann mehr als nur Volksmusik. Davon hat er an diesem Abend die Gäste im Büchereck Schwallmann überzeugt.

Klick auf´s Bild für einige Impressionen

News

Regina Grohmann, die "Märchenoma" aus Zschopau hat sich "Gereimtes zu Ostern" einfallen lassen. Zu lesen im Lesesaal April 2018

Bilder, Rückblicke und Kommentare zu den offenen Lesebühnen gibt´s hier

KrimiLeseTour 2017 - das deutsch-tschechische Gemeinschaftsprojekt "Schatten über dem Erzgebirge" stellt sich der Öffentlichkeit vor. Alle Infos hier JETZT NOCH AKTUELLER: MIT RÜCKBLICK!!

Herzlich Willkommen im Kreis der Erzgebirgsautoren
Monika Tietze, Dieter Schönherr, Katrin Albrecht, Werner Katzschner

NEU *** Links zu Aktionen der Baldauf Villa ***

hier klicken

Wetter