Literatur im Erzgebirge - Literatura v Krušných Horách

 LogoOlbernhaufoto

18. August 2016 um 19 Uhr
Olbernhau liest!
Foto-Atelier Hermann Schmidt
Zitherklänge – Thomas Baldauf

Literatur trifft Foto.
Literatur trifft Erinnerungen.

Olbernhau liest!

Nicht nur die "Freie Presse" lockt mindestens einmal im Jahr zu sehenswerten "Unentdeckten Orten", auch die Organisatoren der "Literatur im Erzgebirge" veranstalten die offenen Lesebühnen manchmal an Plätzen, an denen üblicherweise Dinge geschehen, die keinen Bezug zu Literatur haben; so geschah es am Abend des 18. August 2016. Gegen 19 Uhr rollten plötzlich PKW´s aus allen Himmelsrichtungen des Erzgebirges in Olbernhau an und parkten - für diese Zeit völlig ungewöhnlich - vor dem Fotoatelier Hermann Schmidt. Dieses war, wie man vernehmen konnte, bereits um 1890 gegründet worden und zählt wohl damit zu den ältesten existierenden Ateliers Deutschlands. Als Einstimmung präsentierte der Senior-Chef nach der herzlichen Begrüßung den im Jahre 1960 auf "echtes Zelluloid" gebannten Streifen "Unser Erzgebirge". Das Publikum reagierte mit großer Freude auf die aus Kindertagen vertrauten Dörfer und Landschaften. Die virtuosen Klänge, die Thomas Baldauf (Oberwiesenthal) aus seiner Zither hervorholte, machten diese Inszenierung perfekt.

Nun warteten die mehr als zwei Dutzend Gäste mit großer Spannung darauf, in den Räumlichkeiten dieses alteingesessenen Studios ein paar literarische Kostbarkeiten zu hören.
Den Reigen der "Aktiven" eröffnete Anita Keil (Voigtsdorf). Unter den Erzgebirgsautoren ist sie bereits ein alter Hase. Ihre Auswahl an Lyrik und Prosa zeigte verschiedene Sichtweisen auf das Thema Glück.
Dass die Verbundenheit von Karin Anfelder (Oberwiesenthal) mit dem Erzgebirge echt ist, spürte man nicht nur an der mundartlichen Fassung ihrer Texte. Auch inhaltlich nimmt sie immer wieder Bezug auf die Heimat, weist auf wahre Werte hin, darauf, "was wichtig is inn Labn".
Die Leidenschaft der dritten Autorin, Jutta Erdmann (Olbernhau), ist nicht nur das Schreiben von Geschichten, sondern sie greift außerdem sehr gern zu Farben und Pinseln. An diesem Abend war sie mit zwei selbst gemalten Bildern angereist, die ihre Beschreibung wunderschöner Urlaubserlebnisse an der Algarve visuell begleiteten.
Georg Herklotz (Olbernhau) bereichert bereits seit Jahren verschiedene Ortschroniken mit seinen Erkenntnissen. Diesmal wurde ein schlauer Bauer aus dem Erzgebirge ins Rampenlicht gesetzt. Als Grundlage dieser Geschichte diente eine wahre Begebenheit.
Regina Grohmann (Zschopau), als "Leseoma" bekannt, brachte die Zuhörer zunächst mit der Beschreibung einer "perfekten Frau" zum Schmunzeln, bevor sie Einblicke in ihre Geschichtenwelt für Kinder gab - unterhaltend und erzieherisch zugleich.
Stefan Tschök (Chemnitz) versetzte das Publikum in die Zeit der 1950er Jahre. Auszüge aus seinem autobiografischen Roman "Die Feuerschlange" beleuchteten das Verhältnis zu Großvater Paul.
Christine Hölzel (Flöha) öffnete ihr regelmäßig geführtes Tagebuch. Darin schildert sie eindrucksvoll, wie die Natur ihr hilft, trotz der Widrigkeiten des Alltags zu bestehen. Es sind Wanderungen in die Berge, Tierbeobachtungen oder Aufenthalte in ihrem Garten, die sie Ruhe und Frieden finden lassen.
Karla Haubold (Olbernhau) wies mit ihrem bereits 2008 erschienenen "Tagebuch einer Pflege" auf die Notwendigkeit der gesellschaftlichen Aufwertung von Menschen hin, die sich der Unterstützung Hilfebedürftiger widmen – sei es beruflich oder privat.

Ein großes Dankeschön an die gastgebende Familie Hahn, an Thomas Baldauf für die einfühlsamen Zither-Klänge sowie an alle Autoren und Gäste!
Bestimmt hat die ungezwungene Atmosphäre in diesem musealen Ambiente den einen oder anderen Anwesenden zu neuem literarischem Tun animiert.

Klick auf´s Bild für einige Impressionen: IMG 3437

News

Offene Lesebühne - Scheibenberg liest! 17.02.2018

Offene Lesebühne - Pobershau liest! 28.01.2018 

"GESCHENKE IM JANUAR VERGEBEN" - Karin Anfelder im Lesesaal Januar 2018

KrimiLeseTour - das deutsch-tschechische Gemeinschaftsprojekt "Schatten über dem Erzgebirge" stellt sich der Öffentlichkeit vor. Alle Infos hier JETZT NOCH AKTUELLER: MIT RÜCKBLICK!!

Herzlich Willkommen im Kreis der Erzgebirgsautoren
Monika Tietze, Dieter Schönherr

NEU *** Links zu Aktionen der Baldauf Villa ***

hier klicken

Wetter